Wasser-/ Wärmezähler - Auf der sicheren Seite?

Laut Mess-/ und Eichgesetz (MessEG) ergibt sich seit dem 01.01.2015 für die Verwender von Messgeräten (i.d.R. Gebäudeeigentümer) eine Anzeigepflicht (§ 32). Dies gilt für neue bzw. erneuerte Messgeräte (Wasser-/ und Wärmezähler) ab Einbaudatum 01.01.2015.
Diese Messgeräte müssen spätestens 6 Wochen nach Inbetriebnahme beim zuständigen Eichamt angezeigt werden.
Eine Meldung kann über www.eichamt.de erfolgen.

Es ist besonders auf die Verwendung von nicht (mehr) geeichten Zählern im geschäftlichen Bereich zu achten. Dies ist unzulässig und kann mit Strafen von bis zu 50.000 € geahndet werden. Die Ablesewerte von abgelaufenen Zählern dürfen daher nicht für Abrechnungen verwendet werden.

Sollten Sie Fragen haben, oder Sie wissen nicht ob Ihre Zähler noch geeicht sind?
Melden Sie sich bei uns, wir beraten Sie gerne!

Zurück